Dokumentarfilm

Die Rolle des Gedenkens, initiiert und betreut von der Künstlerin Anna S. Braegger, dient dem Gedenken an die Getöteten der Kriege in Südosteuropa in den 90er Jahren.

Die „Rolle des Gedenkens“ besteht aus Taschentüchern, die mit den Namen und den Lebensdaten der Opfer bestickt werden. Dazu werden Ornamente und Blumen auf die Tücher gestickt, die dann miteinander in ein textiles Raster eingefügt und zu einem langen Band verbunden werden. Die Handarbeiten werden von den Angehörigen der Opfer angefertigt und von Anna Braegger zu der „Rolle des Gedenkens“ zusammengefügt.Sie können die gefärbten Tücher und eine Anleitung zum Sticken kostenlos bei südost Europa Kultur e.V. in Berlin bestellen. Schicken Sie dann die bestickten Tücher bitte an südost Europa Kultur e.V. in Berlin zurück, wo sie dann in die Rolle des Gedenkens eingearbeitet werden. Jedes Gedenktuch wird fotografiert und zu einer Dokumentation in Buchform zusammengestellt. Die Dokumentation wird laufend erweitert.

Zentraler Aufbewahrungsort ist südost Europa Kultur e.V. in Berlin. Die Rolle des Gedenkens wird international bei Gedenkveranstaltungen gezeigt: